gruene.at
Navigation:

Wofür wir stehen

zweck

Die grünen Frauen Tirol wirken mit ihrer Arbeit auf ein selbstbestimmtes, gleichgestelltes und gleichbe­rechtigtes Sein von Frauen innerhalb der Gesellschaft und auch innerhalb der Grünen hin. Sie wollen eine durchsetzungsfähige, kritische, meinungsbildende Plattform in Tirol sein, die Menschen verbindet, die auf freudvolle und lustvolle Art mutige Frauenpolitik betreiben wollen.

entwicklung & struktur

Die Gruppe trifft sich circa alle 6 Wochen, ist offen für alle Interessierten und seit Februar 2007 wieder aktiv. Es wurden Ziele und Struktur der Gruppe diskutiert und Christine Baur zur Gruppensprecherin, Petra Flieger zur Finanzreferentin und Andrea Urthaler zur Organisations­referentin für die nächsten 2 Jahre gewählt.​

die grünen frauen tirol geben sich selbst für jedes jahr ein schwerpunkt­thema. durch die kontinuierliche bearbeitung eines themas, soll sichergestellt werden, dass die grünen frauen dadurch meinung machen, dass ein thema über einen längeren zeitraum immer wieder (öffentlich) diskutiert wird.

entsprechend wird zu dem thema ein jahresprogramm an veranstaltungen und aktionen ausgearbeitet. durch dieses jahresprogramm soll auch früh genug feststehen, welche aktionen zum weltfrauentag stattfinden.

das reagieren auf aktuell diskutierte frauen­politisch-relevante themen erfolgt zusätzlich. Nach außen hin treten die grünen frauen tirol nach bestätigung durch die landesversammlung als grüne teilorganisation in erscheinung.

Handlungsrahmen der Grünen Frauen Tirol

„fixe zuständigkeiten“

  • gruppensprecherin (= ansprechpartnerin nach innen und außen): christine baur
  • budgetverwaltung: Petra Flieger
  • organisationsreferentin (= ansprechpartnerin für die abwicklung und umsetzung von aktionen, gestalterin des außenauftritts): andrea urthaler
  • funktionsperiode zwei jahre
  • neuwahl erfolgt durch einfache mehrheit
  • die abwahl kann geheim durch 2/3 der anwesenden erfolgen

entscheidungsstrukturen:

  • beschlüsse bedürfen der einfachen mehrheit des plenums
  • das plenum besteht aus den anwesenden
  • die sprecherin hat ein vetorecht

weitere organisationsstrukturen:

  • grüne teilorganisation, die aber offen ist für alle frauen unabhängig von ihrer parteimitgliedschaft bei den grünen
  • treffen finden ca. alle 6 wochen jeweils dienstag abends im grünen büro (museumstraße 11/1. stock) statt
  • tagesordnungen werden mit der einladung über die mailingliste ausgeschickt
  • männer sind von den regulären treffen ausgeschlossen, bei veranstaltungen sind sie willkommen. gegenteiliges kann jeweils beschlossen werden.
  • vernetzung über parteigrenzen und über bundesländergrenzen hinweg wird angestrebt
    • jährliche schwerpunktthemen mit entsprechendem jahresprogramm